Headerbild Aktuelles

Aktuelles

Nebenklage Sexualstrafrecht

Erfolgsreiche Vertretung der Nebenklage: Strafe für den Täter und Schadensersatz in nicht unerheblicher Höhe

Opfer einer Straftat kann jeder werden und verhindern kann man dies im Vorfeld häufig nicht.  In Form der Nebenklage haben Opfer von schweren Straftaten die Möglichkeit, sich dem Strafverfahren gegen den Täter anzuschließen. Durch die Nebenklage erhält das Opfer wesentlich mehr Rechte, als wenn es lediglich als Zeuge am Strafverfahren beteiligt wäre. Bei der Hinzuziehung […] weiterlesen

Wenn das Diebesgut selbst eine Waffe ist – Diebstahl mit Waffen, § 244 I Nr. 1a StGB

Jährlich werden in Deutschland fast zwei Millionen Diebstahldelikte verübt. Davon sind ca. 350.000 polizeilich erfasste Fälle Ladendiebstähle. Als oft beobachtet Tatort sind hierbei die Baumärkte zu bezeichnen. Doch wer im Baumarkt ein teures Werkzeug oder Baumaterial bewusst mitnimmt, ohne zu bezahlen, muss eventuell mit härteren Konsequenzen rechnen, als zunächst für möglich gehalten. Rechtlich wird hierbei […] weiterlesen

Handeltreiben mit Betäubungsmitteln und Abgrenzung zur Kuriertätigkeit im Drogenstrafrecht

Die Abgrenzung, ob eine Tätigkeit als Drogenkurier unter das Handeltreiben mit Betäubungsmitteln fällt oder eine bloße Beihilfe dazu ist, fällt im Einzelfall gar nicht so leicht. Im Folgenden erhalten Sie einen kurzen Überblick über diesen Straftatbestand des Betäubungsmittelstrafrechts und zur Einordnung von Drogenkuriertätigkeiten. Als Fachanwalt für Strafrecht gilt es stehts zu prüfen, ob die gesetzlichen […] weiterlesen

Strafbarkeit Brandverursachung durch Himmelslaternen, Raketen, u.ä an Silvester

Insbesondere aber nicht nur zu Silvester ist das Steigenlassen von Raketen, Himmelslaternen und ähnlichen Flugobjekten beliebt. Die Verwendung von Letzteren hat in der Silvesternacht den Brand im Affenhaus des Krefelder Zoos und damit den Tod von 30 Affen zur Folge. Nur selten machen sich die Verwender Gedanken über die teilweise immensen Schäden, die ein solcher […] weiterlesen

Sexualstrafrecht: Freispruch bei der großen Strafkammer nach Anklage wegen schwerem sexuellen Missbrauch von Kindern

Im fünften Verhandlungstag vor der großen Strafkammer des Landgerichts wurde mein Mandant in allen Anklagepunkten freigesprochen. Wie kam es zu dem Sexualstrafverfahren? Nach einer schwierigen Trennung wurden Missbrauchsvorwürfe gegen meinen Mandanten erhoben. Nach der Anklage soll es in einem mehrjährigen Zeitraum soll zu schweren sexuellen Übergriffen hinsichtlich der eigenen Stieftochter gekommen sein. Die Staatsanwaltschaft verließ […] weiterlesen

Jugendstrafrecht: Revision erfolgreich und die Aufhebung einer Verurteilung wegen Raubes erreicht

Die jugendliche Mandantin wurden durch das Amtsgericht wegen Beihilfe zum schweren Raubes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung verurteilt. Das Amtsgericht war dem Antrag auf Freispruch des Verteidigers Benjamin Grunst nicht gefolgt. Gegen die Verurteilung legte der Fachanwalt für Strafrecht fristgemäß Revision ein. Das Urteil wurde durch einen Beschluss des Kammergerichts aufgehoben und zur erneuten Verhandlung […] weiterlesen

Weiterbildung 2019 – Dezernat Strafrecht bei der Fortbildung

Das Dezernat Strafrecht ist dieses Jahr geschlossen zur Fortbildung 2019 angetreten. Neben der täglichen Arbeit ist es stets notwendig auf dem aktuellen Stand der Rechtsprechung im Bereich der Strafverteidigung zu bleiben. Die Fachanwälte für Strafrecht beschäftigten sich in den diesjährigen Weiterbildungen mit dem Schwerpunkt Sexualstrafrecht und Drogenstrafrecht. Minderschwere Fälle im Drogenstrafrecht Einen Schwerpunkt bildeten die […] weiterlesen

Lehrer aus dem Beamtenstatus entlassen wegen Besitz von Kinderpornografie

Zwei Lehrer aus Leipzig verloren in letzter Instanz im Rahmen eines Disziplinarverfahrens am Bundesverwaltungsgericht in Leipzig ihren Beamtenstatus und wurden damit vom Dienst suspendiert. Das Gericht begründet dies wie folgt: Außerhalb des Dienstes werde heutzutage zwar kein besonders vorbildhaftes Sozialverhalten seitens der Beamten erwartet, außerdienstlich stattfindende Verfehlungen könnten unter bestimmen Voraussetzungen dennoch den Dienstherrn zu […] weiterlesen

Vorladung oder Anklage wegen Ausbeutung von Prostituierten nach § 180a StGB erhalten?

Der Gesetzgeber hat 2002 mit Inkrafttreten des Prostitutionsgesetzes (ProstG) und 2017 mit dem des Prostituiertenschutzgesetzes (ProstSchG) zwar das lange als sittenwidrig eingestufte Gewerbe der Prostitution legalisiert und geregelt, doch mit § 180a StGB soll zusätzlich ­­verhindert werden, dass die Prostituierten ausgebeutet werden. Es soll damit jedoch keineswegs die Zuhälterei verboten werden, denn das Schaffen eines […] weiterlesen

Jugendstrafsache – Freispruch beim Vorwurf der gefährlichen Körperverletzung gem. §§ 223, 224 Abs. 1 Nr. 4 StGB

Der minderjährige Mandant wird nach irriger Identifizierung als Mittäter einer gemeinschaftlich beigebrachten Körperverletzung beschuldigt, bei welcher der Geschädigte einen Nasenbeinbruch erlitt. Sachverhalt im Jugendstrafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung Der Geschädigte ist ebenfalls minderjährig und geriet im Rahmen einer in der Öffentlichkeit veranstalteten Feier in einen Konflikt mit fremden Jugendlichen. Im Laufe dieses Konflikts versuchte der Geschädigte, […] weiterlesen

Unsere Kanzlei in den Medien